1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Der Landespräventionsrat im Freistaat Sachsen

Initiative K-Einbruch startet unkonventionelle YouTube-Kampagne

Filmplakat

(© ProPK)

Die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes geht ungewöhnliche neue Wege, um über die Gefahr von Wohnungs- und Hauseinbrüchen zu informieren. Für die Initiative K-EINBRUCH wurde eine eigens konzipierte YouTube-Serie entwickelt.

Ziel ist es, die Bürger unterhaltsam über die Möglichkeiten der Einbruchsprävention zu informieren und ihr Gefahrenbewusstsein zu schärfen.

Die Kurzfilmreihe finden Sie hier. Die gesamte Pressemitteilung sowie weitere Informationen gibt es im Internet unter: www.polizei-beratung.de/presse und http://www.k-einbruch.de/.

Neues Web-Portal "Schule gegen sexuelle Gewalt"

Infomappe

(© Arbeitsstab des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs)

Seit dem 13.09.2016 ist das neue Fachportal www.schule-gegen-sexuelle-gewalt.de online. „Schule gegen sexuelle Gewalt“ ist eine Initiative des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM) der Bundesregierung in Kooperation mit den 16 Kultusministerien der Bundesländer.

"Das Schweigen der Opfer"

Foto Rita Steffes-enn

(© R. Steffes-enn)

Rita Steffes-enn vom Zentrum für Kriminologie und Polizeiforschung ist das erste fachliche Highlight des 3. LandesPräventionstages Sachsen am 20. Oktober 2016 in Leipzig auf. "Das Schweigen der Opfer" befasst sich mit sexuellen und körperlichen Übergriffen gegen Frauen und Kinder. Studien zeigen, dass die Dunkelziffer in diesen Bereichen jedoch sehr hoch ist. Doch wieso kommen so wenige Delikte zur Anzeige? Was hemmt oder hindert Betroffene? Sind es allein Täterstrategien? Liegt es am Umfeld, an uns als Gesellschaft? 

Mit diesem Vortrag werden wir uns dem Thema des Schweigens Betroffener nähern und damit die öffentliche Diskussion anstoßen. Hierzu werden Gründe für das Schweigen ebenso erörtert wie das, was Betroffenen helfen kann die „Mauer des Schweigens“ zu überwinden.

Alle Infos zum 3. LandesPräventionstag Sachsen auf www.praeventionstag-sachsen.de.

selbstverständlich menschlich – DER PREIS

Logo

(© Sächsische Jugendstiftung)

Interkulturelle Theater- und Musikprojekte begleiten, gemeinsam Hausaufgabenhilfe für Geflüchtete anbieten, internationale Kochevents organisieren, Begegnungsabende in der Nachbarschaft ins Leben rufen, Benefizkonzerte auf die Beine stellen, mit sportlichen Begegnungen Kulturen verbinden, mit Spielzeug- und Kleidersammelaktionen bedürftige Menschen unterstützen… - Nur wenige Beispiele einer langen Liste. 

Junge Menschen in Sachsen engagieren sich, von der Öffentlichkeit kaum beachtet, auf vielfältige Weise. Diese Jugendlichen sollen mit ihrem Einsatz und ihren Aktionen ans Licht der Öffentlichkeit rücken und mit selbstverständlich menschlich – DER PREIS gewürdigt werden.

Mit dem Preis werden auch dieses Jahr Jugendliche in Sachsen ausgezeichnet, die sich mit großem persönlichen und ehrenamtlichen Engagement für ein tolerantes Miteinander und den interkulturellen Dialog einsetzen. Es ist ein Preis für junge Menschen, die uneigennützig versuchen, das Zusammenleben in unserer Gesellschaft zu verbessern.

Weitere Informationen zum Preis können dem Flyer oder der Internetseite der Sächsischen Jugendstiftung entnommen werden.

LPT-Anmeldung

Anmeldung zum LandesPräventionstag freigeschalten!

Marginalspalte


Logo Landespräventionsrat

Logo Männerberatungsnetzwerk

    Datenbank empfohlener Präventionsprogramme

    Illustration zu "Grüne Liste Prävention"

      Kontakt:

      Geschäftsstelle des LPR

      • SymbolBesucheradresse:
        Wilhelm-Buck-Straße 4
        01097 Dresden
      • SymbolPostanschrift:
        Sächsisches Staatsministerium des Innern
        Landespräventionsrat
        01095 Dresden
      • SymbolTelefon:
        (+49) (0)351-5 64 30 90
      • SymbolTelefax:
        (+49) (0)351-5 64 30 99
      • SymbolE-Mail
      © Sächsisches Staatsministerium des Innern