1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Der Landespräventionsrat im Freistaat Sachsen

Elternrolle trotz häuslicher Gewalt? – Fachtag mit großer Resonanz

Staatsministerin Petra Köpping und Vorsitzende Susanne Köhler Icon vorheriges Bild Icon nächstes Bild Icon Bild vergrößern

Staatsministerin Petra Köpping und Vorsitzende Susanne Köhler
(© LPR)

Staatsministerin Petra Köpping und Vorsitzende Susanne Köhler der 2. Fachtag der Reihe über 100 Gäste kamen zum Fachtag großer Andrang bei der Anmeldung Referentin Katrin Raak, Jugendamt ASD Stadt Dresden Referentin Dr. Gesine Märtens Referentin Katja Barke und Vorsitzende des LFR Susanne Köhler Prof. Dr. Gunther Klosinski und Dr. Steffi Nobis

 Der Fachtag "Elternrolle trotz häuslicher Gewalt? – Teil II" des Landesfrauenrates sowie des LPR Sachsen am 5. Mai 2017 erfreute sich großer Resonanz. Eine ausführliche Dokumentation wird demnächst zur Verfügung stehen und der dritte Fachtag dieser Reihe soll ebenfalls in die Planung gehen. Bleiben und Sie dran und sehen Sie ein paar Eindrücke in der Bildergalerie.

APro-Film jeden Mi. neue Folge

(© LPR)

„Der Hass hat mich angewidert, hat mich krank gemacht. Ich wollte nicht mehr wütend sein“, sagt Enrico. Er ist ein ehemaliger Neonazi aus Sachsen und erzählt im Filmprojekt „Blick zurück – Reflexionen eines Aussteigers“, wie er in die rechtsextremistische Szene kam, wie er diese erlebte, was ihn veranlasste, seine menschenfeindliche Ideologie zu hinterfragen und schließlich auszusteigen. Ab sofort läuft 11 Wochen jeden Mittwoch ab 13 Uhr eine neue Folge. Schauen Sie rein:

https://www.facebook.com/aussteigerprogramm.Sachsen
YouTube-Kanal Aussteigerprogramm Sachsen

APro-Teaser 2.000 x angesehen

(© LPR)

Der "Teaser" unseres Aussteiger-Films "Blick zurück" wurde binnen weniger Tage über 2.000 x bei Facebook und YouTube angeklickt, danke! Doch nun kommt jeden Mittwoch 13 Uhr eine neue Folge des Films – 11 Wochen lang. Bleiben Sie dran:

https://www.facebook.com/aussteigerprogramm.Sachsen
YouTube-Kanal Aussteigerprogramm Sachsen

Aussteigerprogramm veröffentlicht Film mit ehemaligem Neonazi "Blick zurück – Reflexionen eines Aussteigers"

Ausschnitt aus

Ausschnitt aus "Blick zurück"
(© LPR)

Innenminister und LPR-Vorsitzender Markus Ulbig: „Authentischer und unverblümter Blick in die Szene soll Mut zum Ausstieg machen“

„Der Hass hat mich angewidert, hat mich krank gemacht. Ich wollte nicht mehr wütend sein“, sagt Enrico. Er ist ein ehemaliger Neonazi aus Sachsen und erzählt im Filmprojekt „Blick zurück – Reflexionen eines Aussteigers“, wie er in die rechtsextremistische Szene kam, wie er diese erlebte, was ihn veranlasste, seine menschenfeindliche Ideologie zu hinterfragen und schließlich auszusteigen.

Ein einminütiger Teaser zur Filmreihe ist ab sofort auf YouTube und bei Facebook zu sehen. Wöchentlich – immer mittwochs – werden elf weitere je rund ein- bis dreiminütige Filme, die Enricos Geschichte unter verschiedenen Aspekten betrachten, online gestellt. Der heute über 40-jährige Aussteiger erzählt beispielsweise, dass Hass und Gewalt in seinem Neonazi-Alltag immer eine Rolle spielten: „Wir haben angehalten, sind aus den Autos raus und haben die zusammengeschlagen ... mit Fäusten, mit Füßen, mit Gegenständen. Ich war teilweise wie in einem Rausch.“. Enrico berichtet außerdem über Musik, Kameradschaft, die Widersprüche in der Szene und schließlich seinen langen Weg bis zum Ausstieg.

https://www.facebook.com/aussteigerprogramm.Sachsen

Link zum YouTube-Video

KORA Flyer-Ausschnitt mit Telefonnummer

(© SMS GB GI / LKS)

KORA – Koordinierungs- und Beratungsstelle Radikalisierungsprävention nimmt Arbeit auf und unterstützt im Kampf gegen islamistische Radikalisierung

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten der Staatsministerin für Gleichstellung und Integration.

Marginalspalte


Logo Landespräventionsrat

Logo Männerberatungsnetzwerk

    Datenbank empfohlener Präventionsprogramme

    Illustration zu "Grüne Liste Prävention"

      Kontakt:

      Geschäftsstelle des LPR

      • SymbolBesucheradresse:
        Wilhelm-Buck-Straße 4
        01097 Dresden
      • SymbolPostanschrift:
        Sächsisches Staatsministerium des Innern
        Landespräventionsrat
        01095 Dresden
      • SymbolTelefon:
        (+49) (0)351-5 64 30 90
      • SymbolTelefax:
        (+49) (0)351-5 64 30 99
      • SymbolE-Mail
      © Sächsisches Staatsministerium des Innern