1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Häusliche Gewalt

Lenkungsausschuss zur Bekämpfung häuslicher Gewalt

Titelbild häusliche Gewalt

(© iStock.com/sturti)

Häusliche Gewalt bezeichnet Gewalthandlungen zwischen erwachsenen Partnern, die in enger sozialer, insbesondere familiärer Beziehung zueinander stehen oder gestanden haben. Häusliche Gewalt hat dabei vielfältige Erscheinungsformen. Diese reichen von subtilen Formen der Gewaltausübung - durch Verhaltensweisen, welche die Bedürfnisse und Befindlichkeiten der Opfer ignorieren - über Demütigungen, Beleidigungen und Einschüchterungen sowie psychische, physische und sexuelle Misshandlungen bis hin zu Vergewaltigungen und Tötungen.

Sie wird überwiegend von Männern gegenüber Frauen ausgeübt.  

Für Kinder und Jugendliche kann das Miterleben von häuslicher Gewalt zwischen ihren engen Bezugspersonen zu erheblichen Störungen ihrer emotionalen, sozialen und kognitiven Entwicklung führen und somit Auswirkungen für ihr späteres Leben haben. Häusliche Gewalt wird daher von Fachkreisen als eine spezifische Form potentieller Kindeswohlgefährdung angesehen.   

Der gesellschaftliche Fokus auf die häusliche Gewalt hat sich verändert: Häusliche Gewalt wird nicht mehr als Privatsache angesehen, sondern von Polizei, Justiz, Gesundheitswesen und Verwaltung als ernste Herausforderung erkannt und entsprechend behandelt. Dazu bedarf es abgestimmter Interventions- und Präventionsstrategien zwischen den Professionen, begleitet durch ein leistungsfähiges Netzwerk von Beratungs- und Unterstützungsangeboten für Frauen, Männer, Kinder und Jugendliche.

Zur Koordinierung dieses professionsübergreifenden Handlungsfeldes auf Landesebene wurde bereits 2003 auf der Grundlage eines Kabinettsbeschlusses der Lenkungsausschuss zur Bekämpfung häuslicher Gewalt gegründet, 2008 in den Landespräventionsrat integriert. Der Vorsitz des Lenkungsausschusses obliegt dem Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz/Fachbereich Gleichstellung. Eine Geschäftsordnung regelt die Zusammenarbeit der Ministerien mit den Nichtregierungsorganisationen.

Arbeitsgrundlage bildet der „Sächsische Landesaktionsplan zur Bekämpfung häuslicher Gewalt“, 2006, Fortschreibung 2013.

Zur Gewährleistung der erforderlichen Fachlichkeit arbeiten mehrere temporäre Unterarbeitsgruppen:

  • Polizeiliches Handeln
  • Justiz
  • Kinder und Jugendliche
  • Bedarfsplanung
  • Gesundheit und Gewalt

Mehr über beteiligte Institutionen, Verbände und Vereine finden Sie unter dem Menüpunkt "Mitglieder".

 

Marginalspalte


logo

Logo Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen

    Logo Männerberatungsnetzwerk

      Ansprechpartnerin:

      Christina Kynast

      • SymbolBesucheradresse:
        Wilhelm-Buck-Straße 4
        01097 Dresden
      • SymbolTelefon:
        (+49) (0)351-5 64 33 38
      • SymbolTelefax:
        (+49) (0)351-5 64 30 99
      • SymbolE-Mail

      Kontakt:

      DPT23-Banner_quadrat

      Geschäftsstelle des LPR

      • SymbolBesucheradresse:
        Wilhelm-Buck-Straße 4
        01097 Dresden
      • SymbolPostanschrift:
        Sächsisches Staatsministerium des Innern
        Landespräventionsrat
        01095 Dresden
      • SymbolTelefon:
        (+49) (0)351-5 64 30 90
      • SymbolTelefax:
        (+49) (0)351-5 64 30 99
      • SymbolE-Mail
      © Sächsisches Staatsministerium des Innern