1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

UAG Ladungssicherheit

    Auf deutschen Straßen und Schienen werden täglich riesige Gütermengen  transportiert. Zur Vermeidung von Unfällen durch verrutschende oder unsachgemäß gesicherte Ladungen ist es erforderlich, die vorhandenen Erfahrungen der Polizei, der Versicherungswirtschaft, des Transportgewerbes sowie landes- und bundesweiter Dachorganisationen zu nutzen, um geeignete Maßnahmen und Verfahren zu entwickeln. Das Thema »Ladungssicherheit« wurde 1999 erstmals bundesweit durch den  Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV) thematisiert. In der Folge kam es zu Arbeitskontakten zwischen der sächsischen Polizei, der SVG Straßenverkehrsgenossenschaft Sachsen und Thüringen e. G., dem  Bundesamt für Güterverkehr (BAG) und dem Landesverband des Sächsischen Verkehrsgewerbes e. V.

    Am 1. Juni 2002 konstituierte sich innerhalb des Lenkungsausschusses die Arbeitsgruppe Ladungssicherheit. Ziele sind u. a. die Erhöhung der Verkehrssicherheit im Freistaat Sachsen sowie die Sensibilisierung aller an der Güterbeförderung Beteiligten, insbesondere Transportunternehmen und Spediteure, Verlader, Kontrollbehörden (Polizei, BP, BAG), Gewerbeaufsichtsämter und Berufsgenossenschaften.

    Mitglieder

    Projekt: Tag der Ladungssicherung

    2002 fand der erste sächsische Tag der Ladungssicherung statt, der durch SVG, LSV, BAG und sächsische Polizei  organisiert wurde. Der damalige Staatsminister Rasch übernahm dafür die Schirmherrschaft. Seitdem wird die Veranstaltung jährlich durchgeführt. Daran nehmen auf Einladung von BAG und Polizei regelmäßig auch Gäste aus der Republik Polen und der Tschechischen Republik teil. Der Tag der Ladungssicherung ist an den bundesweiten Tag der Verkehrssicherheit des DVR angebunden.

    Marginalspalte


    Logo LPR

    Ansprechpartnerin:

    Christina Kynast

    Kontakt:

    Geschäftsstelle des LPR

    • SymbolBesucheradresse:
      Wilhelm-Buck-Straße 4
      01097 Dresden
    • SymbolPostanschrift:
      Sächsisches Staatsministerium des Innern
      Landespräventionsrat
      01095 Dresden
    • SymbolTelefon:
      (+49) (0)351-5 64 30 90
    • SymbolTelefax:
      (+49) (0)351-5 64 30 99
    • SymbolE-Mail
    © Sächsisches Staatsministerium des Innern