1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Beccaria – Qualifizierungsprogramm Fachkraft Kriminalprävention

Beccaria-Flyer

Beccaria-Flyer
(© LPR)

 „Besser ist es, den Verbrechen vorzubeugen, als sie zu bestrafen.“ – Cesare Beccaria

Dieses Zitat aus dem Jahre 1764 des italienischen Rechtsphilosophen und Strafrechtsrechtsreformers Cesare Beccaria verdeutlicht die Notwendigkeit von Prävention und hat in seiner Gültigkeit bis heute nichts eingebüßt. Sowohl das subjektive Sicherheitsgefühl der Bürger als auch die objektive Sicherheitslage sind eine Frage der Lebens- und auch Standortqualität einer Kommune. Die Unterstützung und Initiierung entsprechender Präventionsprojekte ist somit ein wichtiges Handlungsfeld und auf nachhaltig wirkende Prävention zu setzen daher eine kluge Investition.

Das Beccaria-Qualifizierungsprogramm Fachkraft Kriminalprävention wird seit 2008 vom Landespräventionsrat Niedersachsen angeboten. Anlass für die Implementierung im Freistaat Sachsen war die steigende Nachfrage nach einer interdisziplinären ganzheitlichen Präventionsausbildung. Die in Sachsen 2013 erfolgreich angelaufene modulare Qualifizierung „Fachkraft für Kriminalprävention“ richtet sich an all diejenigen, die im kriminalpräventiven Bereich tätig sind und ihre Kenntnisse in Kriminologie, Kriminalprävention sowie in Projektmanagement erweitern möchten. Kommunen und kriminalpräventive Gremien vor Ort sollen in ihrer Arbeit unterstützt werden. Durch die weitere Qualifizierung von Verantwortlichen und Mitarbeitern im Rahmen dieser Fortbildung profitiert die kommunale präventive Arbeit entscheidend – Prävention ist eine Investition in Lebensqualität und Zukunft einer Gesellschaft.

Im Vordergrund des Programmes steht die Vermittlung von anwendungsbezogenem Wissen aus dem Gesamtbereich der Kriminalprävention, insbesondere Basiswissen in Kriminologie und Projekt- und Qualitätsmanagement. Die Weiterbildung umfasst eine interdisziplinäre ganzheitliche Präventionsausbildung und soll dazu beitragen, die Qualität der Arbeit zu verbessern.

Das Qualifizierungsprogramm „Fachkraft für Kriminalprävention“ besteht aus vier Modulen, die entweder einzeln oder als Gesamtpaket gebucht werden können. Das Angebot ist berufsbegleitend konzipiert, jedes Modul umfasst zwei Wochenenden und ist auf max. 25 Teilnehmer ausgerichtet.

Das Beccaria-Programm wurde vom Landespräventionsrat Niedersachsen (LPR) entwickelt. Wir danken dem LPR Niedersachsen für die freundliche Kooperation und die Möglichkeit, das Programm seit 2013 auch in Sachsen anbieten zu können. Weitere Informationen: www.beccaria.de.

Staatsregierung stärkt kommunale Präventionsarbeit

Flyer-Titel Beccaria

neben der Förderung werden die Kommunen auch durch die Beccaria-Fortbildung unterstützt
(© LPR)

Innenstaatssekretär Prof. Dr. Günther Schneider: „Bedarfsorientierte Prävention vor Ort und das Sicherheitsgefühl unserer Bürger stärken“

Das Kabinett hat in seiner heutigen Sitzung [29. Mai 2018] die Richtlinie Kommunale Prävention des Staatsministeriums des Innern beschlossen. Damit schafft die Staatsregierung die förderrechtliche Grundlage, um Kommunen bei der Initiierung und Etablierung von Präventionsgremien und bei der Unterstützung konkreter Projekte zur Kriminalitätsvorbeugung sowie zur Erhöhung des Sicherheitsgefühls der Bürger finanziell unter die Arme zu greifen und Anreize zu eigener Initiative zu schaffen. Im Doppelhaushalt 2019/20 sollen hierfür insgesamt 140.000 Euro bereitstehen. „Unsere Kommunen bekommen damit die Möglichkeit, wirkungsvolle und für ihre Bedarfe maßgeschneiderte Präventionskonzepte zu entwickeln und umzusetzen, um negativen Entwicklungen effektiv entgegen zu wirken und ein lebenswertes Gemeinweisen zu etablieren“, sagte Innenstaatssekretär Prof. Dr. Günther Schneider heute in Dresden. „Diese Richtlinie soll die Initialzündung für eigene weitere Aktivitäten der kommunalen Ebene sowie für ihre Vernetzung mit Akteuren und Sicherheitsbehörden vor Ort sein“, sagte Schneider. Förderfähig sind beispielsweise [mehr]

Marginalspalte


LPR-Logo

Logo LPR Niedersachsen

    Ansprechpartnerin:

    Anja Herold-Beckmann

    • SymbolBesucheradresse:
      Wilhelm-Buck-Straße 4
      01097 Dresden
    • SymbolTelefon:
      (+49) (0)351-5 64 30 97
    • SymbolTelefax:
      (+49) (0)351-5 64 30 99
    • SymbolE-Mail

    Kontakt:

    DPT23-Banner_quadrat

    Elke Medina

    • SymbolBesucheradresse:
      Wilhelm-Buck-Straße 4
      01097 Dresden
    • SymbolTelefon:
      (+49) (0)351-5 64 30 94
    • SymbolTelefax:
      (+49) (0)351-5 64 30 99
    • Symbolelke.medina@smi.sachsen.de

    Geschäftsstelle des LPR

    • SymbolBesucheradresse:
      Wilhelm-Buck-Straße 4
      01097 Dresden
    • SymbolPostanschrift:
      Sächsisches Staatsministerium des Innern
      Landespräventionsrat
      01095 Dresden
    • SymbolTelefon:
      (+49) (0)351-5 64 30 90
    • SymbolTelefax:
      (+49) (0)351-5 64 30 99
    • SymbolE-Mail
    © Sächsisches Staatsministerium des Innern